Einige Worte vorweg:

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, daß es für mich nicht möglich ist, ohne eine Aufwandsentschädigung bzw. Gage zu arbeiten. Eine “quid pro quo” Lösung, d.h. keine Abgaben und dafür keine Entlohnung ist für mich nicht machbar. Auch eine Hexe muß rechnen und leben. Ich habe zum Teil nicht unerhebliche Anfahrtskosten und komme in der Regel für Verpflegung und andere Ausgaben selbst auf. Dazu ist das Hantieren mit einem Karren, der vollgepackt locker an die 80 Kilo wiegt (und bergauf gefühlte 150 Kilo hat) eine nicht zu unterschätzende körperliche Arbeit. Wer solch einen Karren einmal 10 Stunden ohne Pause bei 35 Grad Hitze über Kopfsteinpflaster bzw. bei Minusgraden und geschlossener Schneedecke bewegt hat, der weiss was ich meine. Dazu kommt die Pflege meiner Ausrüstung und des Karreninhaltes.

Da ich auf den Veranstaltungen den Schwerpunkt nicht auf den Verkauf sondern auf die Unterhaltung des Publikums lege, sind meine Einnahmen aus dem Räucherwerkverkauf minimal. In den meisten Fällen decken sie nicht einmal annähernd meine Kosten für die Anfahrt.

 

Hier habe ich die wichtigsten Fragen zu einer Buchung zusammengestellt:

 

list Was kostet die Hexe?

Das richtet sich nach der Art und Dauer der Veranstaltung. Grundsätzlich bin ich bei meiner Preisgestaltung flexibel. Buchbar bin ich stunden- oder tageweise, wobei 2 Stunden normalerweise das Minimum sind, damit das Publikum auch etwas geboten bekommt.

 

 list Wie weit fährt die Hexe?

Auf Wunsch fahre ich auch quer durch die Republik, wenn mir das  entsprechend vergütet wird. Bei mehrtägigen Veranstaltungen in einer Entfernung von über 50 Kilometern oder einer eintägigen Veranstaltung in einer Entfernung von mehr als 200 Kilometern übernachte ich vor Ort. Im Einzelfall hängt das aber von der Dauer der Veranstaltung, dem Veranstaltungsende und auch der Witterung ab. Ich setze mich grundsätzlich nicht übermüdet hinter das Lenkrad meines Dieselbesens. Das wäre grob verantwortungslos!

 

list Was macht die Hexe?

Mein Schwerpunkt liegt sich auf der Unterhaltung der Gäste. D.h. “Interaktion” mit dem Publikum, Erklären, Vorführen, Geschichten erzählen, für Fotos bereitstehen.

Für den Bereich Erlebnisgastronomie und Events bitte hier klicken.

Auf Wunsch bin ich auf einer Veranstaltung für (fast) jeden Spaß zu haben. Zum Beispiel Markteröffnung, Umzug, Spielszenen usw. sind problemlos möglich. Bei solchen Wünschen bedarf es nur vorab einer kurzen Absprache.

 

list Was geht und was nicht?

Lockerer Boden, extreme Steigungen und Treppen sind für mich mit dem Handkarren nicht zu bewältigen. Kopfsteinpflaster oder ähnlicher Belag ist kein Problem, Schnee in verträglichen Maßen auch nicht. Auch Burganlagen stellen kein Hindernis dar. Allerdings sollte bei letzteren eine Parkmöglichkeit in der Nähe der Anlage vorhanden sein, da sich ein langer Fußweg den Burgberg hinauf ausgesprochen  negativ auf Stimmung und Sauerstoffzufuhr der Räucherhexe auswirkt. Auch ansonsten ist ein Parkplatz in der Nähe des Veranstaltungsgeländes ausgesprochen hilfreich.

 

Wie schon gesagt, ich bin für (fast) jeden Spaß zu haben. Meine persönliche Schmerzgrenze ist allerdings erreicht, wenn es um Hexenprozesse, Scheiterhaufen und ähnliche “Volksbelustigung” geht. Da spiele ich grundsätzlich nicht mit! Dieses traurige Kapitel der frühen Neuzeit (und nicht etwa des Mittelalters) war ein historisch belegter und organisierter Massenmord. Und so etwas taugt mit Sicherheit nicht zur allgemeinen Unterhaltung.

 

list Und der Papierkram?

Ich schicke nach erfolgter Buchungsbestätigung meinen Vertag per Fax oder E-Mail zu. Darin ist nochmals zur Sicherheit für beide Seiten alles genau aufgeführt. Keine Angst, es gibt nichts Kleingedrucktes.

 

list Links und Terminhinweise

Wenn ich eine Buchung bestätigt habe, veröffentliche ich sie umgehend auf meiner Internetseite in der Terminrubrik. Auf Wunsch verlinke ich auch gern auf den entsprechenden Internetauftritt der Veranstaltung. Gern stelle ich auch verschiedene Fotos zur Verfügung, die dann für die Werbung z.B. auf Plakaten, Flyern usw. genutzt werden dürfen.

 

list Hexe krank, Stau, Unwetter ... was nun?

So lange ich nicht gerade den sprichwörtlichen “Kopf unter dem Arm” trage, komme ich meiner Auftrittsverpflichtung auch nach. Ansonsten werde ich den Veranstalter unverzüglich informieren. Das Gleiche gilt natürlich für einen im Stau steckenden Dieselbesen, Pannen oder auch höhere Gewalt.

Und: Erscheine ich nicht, wird natürlich auch kein Entgelt fällig.

Alle weiteren Infos dazu finden sich im Vertrag.

 

Für eine erste Buchungsanfrage nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder schreiben an kontakt(ät)raeucherhexe.de

                                                                         Kontakt